Mittwoch, 31. Juli 2002

„Für die deutsche Sprache in Elsass-Lothringen geht es heute ums Überleben“, sagt der Initiator des Projekts und Herausgeber, Philipp Beyer. „Die deutsche Literatur- und Geistesgeschichte verdankt dem Elsass und Ostlothringen einige ihrer größten Momente. Doch seit mehr als drei Generationen hat unsere angestammte Sprache hier keine offizielle Existenz mehr, d.h. keine Präsenz in Schule, Medien und Verwaltung... Mit erschreckenden Folgen! In einer solchen Situation ist es wichtig, dass Leute, die sich hier und heute in Deutsch ausdrücken wollen, ein Sprachrohr bekommen“.

Die „Buddigg“ ist so konzipiert, dass sie regelmäßig neue Texte und Bilder aufnimmt, wobei Feedback, Kritik und Anregungen immer willkommen sind. Die erste Ausgabe veröffentlicht Gedichte in Hochdeutsch und in der Mundart von Ferdinand C. Hoermann, Ronald Euler und Philipp Beyer sowie Fotografien von Patrick Balmer.

„Buddigg“ ist die lokale Form für „Werkstatt“. Dieses Wort haben die Mundarten an Rhein, Saar und Mosel aus dem Französischen übernommen („Boutique“). Die „Buddigg“ hat ihren Sitz in Berlingen in Lothringen.
Sie ist für Fotos jeder Art ebenso offen wie für Gedichte, Essays, Erzählungen, Märchen, Briefe, Tagebücher... und alle sonstigen Gattungen der Literatur. Die Adresse dieser „Werkstatt für Literatur und Fotografie aus Elsass-Lothringen und der ganzen Welt“ lässt sich leicht merken: www.buddigg.com.

Kontakt: Philipp Beyer
Die „Buddigg“
F-57370 Berlingen 54

Tel. +33-(0)387 08 01 12
beyer@buddigg.com
http://www.buddigg.com

Die „Buddigg“, deutschsprachige Online-Literaturaus Elsass-Lothringen
Berlingen/Lothringen, zum 1. August 2002. – Die „Buddigg“ informiert
über die erste elsass-lothringische Website für Literatur in deutscher
Sprache: www.buddigg.com. Das Anliegen dieser digitalen Werkstatt für
Gegenwartsliteratur und -fotografie ist es vornehmlich, aber nicht
ausschließlich, Werke von deutschsprechenden Autoren sowie Fotografen
aus Elsass-Lothringen zu veröffentlichen und einem internationalen
Publikum bekannt zu machen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten