Freitag, 11. April 2003

Kleist-Archiv gerettet.



Günther Emig, der Archivleiter, schreibt:
Liebe Freunde, liebe Kollegen,
schnell die gute Nachricht: Das Kleist-Archiv Sembdner bleibt in Heilbronn. Der Gemeinderat hat gestern abend weder einen Auflösungs- noch einen Verlagerungsbeschluß gefaßt, er hat auch einen Prüfauftrag für eine evt. Verlagerung abgeschmettert. Stattdessen müssen wir 10% der Gesamtkosten einsparen. Mehr als 17.000 Euro. Das ist happig, weil in unserem Gesamtetat von 180.000 Euro Personalkosten, Miete, Reinigung, Heizung usw. enthalten sind, zugleich sehe ich das aber auch als eine persönliche Herausforderung an. Immerhin schaffen wir, Bücher mit über 300 Seiten und vierfarbigem Umschlag für unter 1.000 Euro auf die Beine zu stellen (eintausend = Zahl mit 3 Nullen). Geld, das wissen wir, ist wichtig, aber es ist letztlich der Geist, der die Welt umtreibt.
Für Ihre Unterstützung bedanke ich mich auf diesem Weg fürs erste. Es war grandios, es hat getragen

Keine Kommentare:

Kommentar posten