Donnerstag, 13. Juni 2002

Mit Blick auf Literatur sehr interessant



+++ Stallman fordert teilweise Abschaffung des Urheberrechts +++
[Mit Blick auf Literatur auch sehr interessant]
Der recht streitbare Gründer der Free Software Foundation (FSF) und
Miturheber des GNU-Projekts, Richard Stallman, hat wieder eine Attacke
gegen das Urheberrecht geritten:
Stallmann forderte in seiner Rede zum Thema "Copyright vs. Community"
auf dem Stuttgarter Forum 2002 der European Media Master of Arts die
Regierungen auf, das Urheberrecht einzuschränken - und nicht wie in den
vergangenen Jahren weiter zu verschärfen. "Nur ein Polizeistaat kann im
Zeitalter des Computers die Einhaltung des derzeit geltenden
Urheberrechts garantieren", meinte Stallman.
Dabei bezog sich Stallman auf die Gesetzgebung in den USA, aber auch
auf eine jüngst vereinbarte EU-Richtlinie. Seiner Meinung nach sollten
die Regierungen eher das Recht der der Öffentlichkeit zum Kopieren
schützen.
[Quelle: Newsflash Internet - Mailingliste]

Keine Kommentare:

Kommentar posten