Montag, 2. September 2002

Hirnfrei durchs Netz: www.pustekuchen.de



Hirnfrei durchs Netz
Der Zustand ist beklagenswert: die hirnfreien Textportale (Literatur mag man das ja nicht gern nennen) erreichen einen neuen Kokelpunkt, so das zwischen Liebeliebe und Geschwafel dümpelnde Portal "Pustekuchen". Wahrscheinlich ist das einfach nur die andere Seite der Münze; oder aber: das hat man eben davon, wenn sich das ZDF auf erotische Poetry-Slams kapriziert und seinen letzten Bildungsanspruch an S/M-Kammern nagelt.

Kommentare:

  1. Peinliche Krümel



    Peinlich, wenn auf einer

    traumhaften Seite im Netz

    plötzlich nur die Gesinnung

    des Betreibers zählt

    und so mir nichts

    dir nichts

    Gedanken anderer

    im Diskussionsfaden

    gelöscht werden.

    Wie schaut denn nun der Kontext aus

    so verbogen und verdreht?

    Pustekuchen-Krümel liegen nun

    einfach so rum,

    die am besten vom Müllsauger

    geschluckt werden sollten.



    *gg*

    AntwortenLöschen
  2. Ein guter Gast ist schließlich einer-
    der nicht auffällt.
    ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Naja, dein Beitrag war jetzt auch nicht hilfreich, ne?

    AntwortenLöschen