Sonntag, 2. März 2008

Wiener Werkstattpreis frü Sternmut



Norbert Sternmut hat den Wiener Werkstattpreis 2007



in der Sparte Lyrik gewonnen. (Gesamtdotation 1100 Euro)



Der Preis wird vom österreichischen Bundesministerium für Unterricht,



Kunst und Kultur sowie vom Kulturamt der Stadt Wien unterstützt.



http://www.sternmut.de/



Norbert Sternmut, der Pflugfelder Autor liest am 16.03.2008



auf der Leipziger Buchmesse und stellt seinen neuen Roman



„Norm@n“ vor. (Leipzig liest Forum Halle 5, Stand D506, ab 16:30 Uhr)



Der Roman, der den Abschluss der Trilogie nach „Der Tote im Park“



und „Marlies“ darstellt, ist im Wiesenburg Verlag erschienen.



Zum Buch: um Fragen nach der „Wirklichkeit“, der Leidenschaft,



Vergänglichkeit, Absurdität, der Sprache um den Schriftsteller



Norman, der ständig mordet.



Oder gab es überhaupt keinen Mord?



„Wille und Vorstellung“ in der inneren Welt eines Psychopathen?



Norman stirbt. Verliebt sich in Ellen, mit der er einen regen



Mail-Kontakt pflegt, bis er sie endlich besucht und tötet?



Norman schreibt, will „gut aus der Geschichte heraus kommen“



Geht fremd in der Sprache, im Zweifel in die Lücken der Liebe.



Das Buch kann vorab auch über amazon, Süddeutsche Zeitung Shop,



und andere Online-Buchshops bestellt werden. Preis: 15,90 Euro.

Keine Kommentare:

Kommentar posten