Donnerstag, 23. November 2006

Mensch, Gott! - 'Literarischer Montag' in Vaihingen mit (Technik-)Gläubigen, Heiligen und Zweiflern.



Mit dem „Literarischen Montag" setzt der Vaihinger ligatur e.V. die Literatur-Reihe fort, die mit Lesungen in Buchhandlungen begonnen hatte und in den letzen beiden Jahren mit dem „Vaihinger Literatursommer" fortgesetzt wurde.

In der zweiten Lesung des Herbstes stellen sich Karin Bruder aus Waldbronn im Nordschwarzwald und Martiona KIeninger, dei ihr Leben im Spagat zwischen Montevideo und Stuttgart verbringt, vor.

Beide setzen sich in ihren neueren Büchern mit dem Spannungsfeld Glaume und Wissen, mit Technik und Religion auseinander.

Während Martina Kieninger in der "Leidensblume von Nattersheim" in den "Pietkong" entführt, in die Gegend um Ofterdingen und Mössingen - in den Hügeln um Tübingen und dort eine Geschichte ansiedelt um eine Frau, die sich angeblich nur von der heiligen Kommunion ernährt -was natürlich den Vatikan auf den Plan ruft- , während der atheistische Exilrusse und Schachspieler Tschitischitsch zu verbergen sucht, dass ihn die Wundmale Jesu zieren.

Rätselhaft ist auch die Geschichte von Karin Bruder, um eine geheimnisvolle Blinde in Ägypten, dei viel über die alte Geschichte weiß und die düsteren Machenschaften der Wissenschaftler im Ägypischen Museum und in der Uniklinik zu Kairo. wissen die Wissenschaftler wirklich , was für unsere Zukunft am besten ist?



Die Lesungen des ligatur e.V. werden unterstützt vom

Förderkreis deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg e.V.



Martina Kieninger und Karin Bruder: "Mensch Gott, Über Technik-Glauben, Heilige und Zweifler"

Montag, 27.November 2006, Gasthaus Engel, Stuttgarter Straße 2,

Vaihingen/Enz, 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

Keine Kommentare:

Kommentar posten