Freitag, 22. Januar 2016

Literatur-Café: Jour Fixe auf der Burg Meersburg:Gabriele Loges liest aus ihrem Roman "Paris Sigmaringen oder Die Freiheit der Amalie Zephyrine von Hohenzollern"

am Samstag, 30. Januar 2016, 15 Uhr Burgcafé Meersburg (Einlass 14.30 Uhr).

Kurz nach der Geburt ihres Sohnes floh Amalie in Männerkleidung aus Sigmaringen an der

Donau nach Paris. Während der Französischen Revolution setzte sie sich bei Napoleon für

das Land ihres Mannes und Sohnes ein, und nach 23 Jahren kehrte sie wieder dorthin zurück.

Dieser Amalie Zephyrine von Hohenzollern-Sigmaringen, geborene Salm-Kyrburg (1760-

1841), hat Sigmaringen, hat das ganze kleine Land Hohenzollern zwischen Württemberg und

Baden viel zu verdanken. Als Freundin von Napoleons Frau Josephine hatte Amalie direkten

Zugang zur Macht. Und trotzdem weiß man nur wenig über sie.

Angelika lebt in Sigmaringen. Sie reist ins heutige Paris, um dort nach Informationen zu

Amalie zu suchen. Außerdem trifft sie ihre einstige Jugendliebe wieder, für den ihre Gefühle 

immer noch stark sind. Auf der Rückfahrt von Paris wird sie eine Entscheidung treffen ... 



Gabriele Loges' blendend recherchierter Roman erzählt nicht nur von der

Hohenzollernfürstin Amalie. Vielmehr verbindet das Buch Geschichten mit Geschichte,

Vergangenheit mit Gegenwart und beleuchtet so mehr als 250 Jahre der komplexen

Beziehung zwischen Deutschland und Frankreich.

Autorin Gabriele Loges wurde in Dettingen bei Horb (Baden-Württemberg) geboren. Sie

studierte Germanistik und Philosophie in Tübingen. Weiterbildung zur Referentin für

Öffentlichkeitsarbeit. Von 1988-2008 war Gabriele Loges Leiterin der Stadtbücherei

Gammertingen.

Seit 2009 freie Autorin, Journalistin, Dozentin für Kreatives Schreiben und Bibliothekarin.

Loges lebt mit ihrer Familie auf der Schwäbischen Alb.

Keine Kommentare:

Kommentar posten