Donnerstag, 16. Oktober 2014

Gesprochene Anthologie auf der Meersburg 2015; Orwell etc.

Einladung Gesprochene Anthologie auf der Meersburg Mitglieder der „Meersburger Autorenrunde“ stellen Autorinnen und Autoren vor und lesen aus deren Werken Samstag, 15. November 2014, 19.30 Uhr im Burg-Café auf der Meersburg (Einlass ab 19 Uhr) Gegen das Vergessen des Appenzeller Dichters Peter Morger (1955-2001) und des Dichters Johannes Poethen werden Mitglieder der „Meersburger Autorenrunde“ aus deren Werken lesen und an deren Eine junge frische, sehr eindrucksvolle, international erfolgreiche Stimme aus dem demokratischen multi-kulturellen London der Gegenwart möchte Chris Inken Soppa hören lassen durch ihre Lesung aus dem Roman „Zähne zeigen“ (2000), von der Autorin Zadie Smith. Indem diese Autorin über lebendige demokratische Kultur der Gegenwart erzählt, bildet sie einen Kontrast zu dem Roman „1984“ (1949) von George Orwell, aus dem Hanspeter Wieland lesen wird. In diesem Roman malt sich George Orwell, nach der Erfahrung des Faschismus und Stalinismus, einen zukünftigen grausamen Horrorstaat aus, um vor möglichen Folgen des unterdrückenden politischen Systems des Totalitarismus, zu warnen. Anlässlich des Bekanntwerdens von einem bisher unbekannten Ausmaß von Überwachung in der BRD, wendet sich Hanspeter Wieland mit seiner Lesung gegen die Überwachung von Menschen. Seit 1993 wenden sich Mitglieder der „Meersburger Autorenrunde“ an die Öffentlichkeit, um Autorinnen und Autoren und deren Werke vorzustellen, die sie persönlich empfehlen möchten. Rainer Stöckli liest Peter Morger Rainer Wochele liest Johannes Poethen Chris Inken Soppa liest Zadie Smith Hanspeter Wieland liest George Orwell Zu dieser Veranstaltung laden die Meersburger Autorenrunde und die Burgfamilie herzlich ein.

Keine Kommentare:

Kommentar posten