Samstag, 17. Mai 2008

Monatsprogramm der Stadtbibliothek Reutlingen, Hauptstelle



Monatsprogramm der Stadtbibliothek Reutlingen, Hauptstelle

Juni 2008





Headtext



Texte und Töne



Tango – Magie der Berührung



Tango – schon dem Wort ist seine Bedeutung eingeschrieben: tangere – berühren. Der Tango ist mehr als eine bestimmte musikalische Ausdrucksform. Er ist Berührung – von Körpern, Gefühlen, Kulturen. Während die argentinische Oberschicht den Tango zunächst verachtete, erlangte der anrüchige Tanz in den Pariser und Berliner Salons in den zwanziger Jahren eine enorme Popularität, die den Tango auch in Argentinien „salonfähig“ machte. Der Tango wurde zu einer Art Volkskultur und brachte eine Vielzahl von Orchestern, Komponisten und Sängern hervor. Heute hat der Tango die ganze Welt erobert.



Mit Erzählungen, dokumentarischen Texten, Balladen und Instrumentaltangos zeichnen Rudolf Guckelsberger und das Duo Favori die Entwicklung des Tangos nach, von der Entstehung bis zum Tango Nuevo von Astor Piazzolla, spannend und amüsant.



Donnerstag, 5. Juni, 20:00 Uhr





Grellblaue Stunde



Ihr wünscht, Schauspieler lesen!



Donnerstags 15:00 Uhr – Termine auf Anfrage



Gruppen können bei rechtzeitiger Anmeldung wählen, aus welchem Buch gelesen wird.



Für Jugendliche und Schülergruppen ab Klasse 7; Anmeldung unter Telefon 07121 303-2850



In Zusammenarbeit mit dem Theater Reutlingen Die Tonne





Ausstellungseröffnung



Festival Kultur vom Rande 2008



Schauen – zeigen – erleben. Handfeste Kunst



Sonntag 1. Juni 16:00 Uhr – Galerie auf dem Podest und Volkshochschule Reutlingen



Bilder öffnen Blicke hinter die Fassade, sind begreifbare Zeichen und handfeste Botschaften von besonderen Menschen an das Publikum. Und sie zeigen hautnah und handgreiflich, wie in den verschiedenen Kunstateliers gearbeitet wird. Gezeigt werden Bilder und Skulpturen von Künstlerinnen und Künstlern mit Behinderung aus Ateliers der Region und darüber hinaus.



Die Eröffnung der beiden Ausstellungen, die bis zum 25. Juni zu sehen sind, beginnt um 16 Uhr in der Stadtbibliothek Reutlingen.

Rundgang





Mittwoch 4. Juni 17:00 Uhr – Eingangsbereich



mit Maria Weber



Treffpunkt: Eingangsbereich





Architektur im Gespräch



Mittwoch 4. Juni 20:00 Uhr – Erdgeschoss



Ein Vortrag von Prof. Stephanie Eberding, Eberding-Architekten, Stuttgart



In Zusammenarbeit mit dem Baudezernat der Stadt Reutlingen und der Architektenkammer Baden-Württemberg (Kammergruppe Reutlingen) und mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Volksbildung





Menschenrechte



Autorenlesung und Werkstattgespräch mit Urs M. Fiechtner



Donnerstag 5. Juni 10:45 Uhr – Großes Studio



2008 feiert die Weltgemeinschaft das 60-jährige Jubiläum der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Mit der Kampagne "Wissen gegen Willkür - mit Fantasie für die Menschenrechte" möchten amnesty international und die Stiftung Lesen Jugendliche auf das nach wie vor aktuelle Thema aufmerksam machen.



Der Autor Urs M. Fiechtner führt Schüler/-innen ab der 8. Klasse in das Thema Menschenrechte ein und bietet in einer anschließenden Diskussion die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch.



Gruppenveranstaltung für Schulklassen; bereits vereinbart





Texte und Töne



Tango – Magie der Berührung



Donnerstag 5. Juni 20:00 Uhr – Erdgeschoss



Mit Rudolf Guckelsberger (Sprecher) und Duo Favori (Gitarre)



Was uns vor allem am Tango fasziniert, ist seine Kraft und Authentizität. Wie kein anderer Tanz verkörpert er Sehnsucht und Leidenschaft, in seinen Texten und Balladen erzählt er von Einsamkeit und enttäuschter Liebe, von Ohnmacht und Verzweiflung. Rudolf Guckelsberger, Barbara Gräsle und Frank Armbruster begeben sich literarisch und musikalisch auf Spurensuche und erzählen Geschichten und Geschichte des Tango mit Musik aus der Entstehungszeit über Werke des großen Tangoerneuerers Astor Piazzolla bis zu aktuellen Tangos von Komponisten wie Luis Borda.



Eintritt: 10,00 €; ermäßigt 7,00 €



Kartenvorverkauf und –reservierung: Musikbibliothek, Telefon 07121 303-2847





Blaue Stunde



Freitag 6. Juni 17:00 Juni – Am Ovalen Tisch



Silvia Pfändner liest aus "Die schwarze Spinne" von Jeremias Gotthelf.



In Zusammenarbeit mit dem LTT





Miteinander über Bücher reden



Daniel Kehlmann: Die Vermessung der Welt



Dienstag 10. Juni 17:00 Uhr – Am Ovalen Tisch



Eine Gesprächsrunde mit Marlis Egbers



Vorschau auf Juli: John Banville: Die See





Blaue Stunde



Freitag 13. Juni 17:00 Uhr – Am Ovalen Tisch



Katja Bramm liest aus "Adressat unbekannt" von Kressmann Taylor.



In Zusammenarbeit mit dem LTT





Architektur im Gespräch



Mittwoch 18. Juni 20:00 Uhr – Erdgeschoss



Ein Vortrag von Prof. Ingrid Burgstaller, Morpho-Logic, München



In Zusammenarbeit mit dem Baudezernat der Stadt Reutlingen und der Architektenkammer Baden-Württemberg (Kammergruppe Reutlingen) und mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Volksbildung





It's Tea Time?!



Büchertratsch für Jugendliche



Donnerstag 19. Juni 17:00 Uhr – Kleines Studio



Du hast ein tolles Buch gelesen, das du anderen empfehlen kannst? Dann stell es doch beim Büchertratsch vor und sammle Bonuspunkte für eine Überraschung!



Bei Tee und Keksen kannst du dir in gemütlicher Runde aktuelle Lesetipps holen und die Bücher im Anschluss auch gleich ausleihen.



Ab 12 Jahren



Mit freundlicher Unterstützung von WEIN AmbienTEE





Blaue Stunde



Freitag 20. Juni 17:00 Uhr – Am Ovalen Tisch



Heiner Junghans liest aus "Die Einsamkeit des Langstreckenläufers" von Alan Sillitoe.



In Zusammenarbeit mit dem LTT





Blaue Stunde



Freitag 27. Juni 17:00 Uhr – Am Ovalen Tisch



Britta Benedetti liest aus "Professor Unrat" von Heinrich Mann.



In Zusammenarbeit mit dem LTT



Bibliothek virtuell





Katalog



Donnerstag 5. Juni 17:00 Uhr – 1. OG



Einführung in den Katalog der Stadtbibliothek Reutlingen mit Ana-Maria Mate



Ausstellungen





Festival Kultur vom Rande 2008



Schauen – zeigen – erleben. Handfeste Kunst



20.5. – 25.6. – Galerie auf dem Podest



1.6. – 25.6. – Volkshochschule



Beim 4. internationalen Festival Kultur vom Rande stehen die Werke und Darbietungen von ganz unterschiedlichen Menschen mit ganz besonderen künstlerischen Fähigkeiten im Mittelpunkt. In der Stadtbibliothek Reutlingen sind Kreidemalereien von Andreas Höhne zu sehen. Dieser Künstler lebt und arbeitet in Einrichtungen der Bruderhaus Diakonie in Reutlingen. Seit 1999 ist er tätig im Atelier “Halle 016“. Sein Werk umfasst Malerei und plastische Objekte.





Martin Perscheid: Abgründe



20.5. – 28.6. – Ausstellungseck



Die Ausstellung vereint die besten Zeichnungen des Stars der jungen deutschen Cartoon-Szene Martin Perscheid, Jahrgang 1966. Seine "Abgründe" erscheinen in über 30 Tageszeitungen und Zeitschriften, darunter der Süddeutschen Zeitung und der Frankfurter Rundschau. Kein großartiger Hintergrund lenkt vom Wesentlichen ab. Geradezu boshaft inszeniert er mit stark konturierendem Tuschestrich Dummheiten, Eitelkeiten und menschliche Unzulänglichkeiten, die wir alle kennen - aber natürlich nur bei anderen. "Alltagsdramen mit hohem Spaßfaktor" so ist das Urteil der Jury, die Martin Perscheid 2002 für seine "Abgründe" mit dem Max & Moritz Preis für die beste deutsche Cartoon Serie auszeichnete.



In Zusammenarbeit mit Caricatura Galerie für Komische Kunst, Kassel, und mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Volksbildung





Kulturen begegnen sich



3.6. – 28.6. – 1. OG



Literatur von Autorinnen und Autoren, die in mehreren Sprachen zu Hause sind.



Eine Medienausstellung zum Literatursommer 2008 der Landesstiftung Baden-Württemberg

Keine Kommentare:

Kommentar posten